fbpx

Die Antworten auf diese 10 Fragen werden dir verraten, wer deine Zielgruppe wirklich ist

Bist du bereit, mehr aus deiner Business Idee und deinem Leben zu machen? Vielleicht fängt es so an.

Die Antworten auf diese 10 Fragen werden dir verraten, wer deine Zielgruppe wirklich ist

Die Wahrheit ist, dass du dein Angebot mit großer Wahrscheinlichkeit, an die falschen Leute richtest.

Warum?

Listen..

Der Schlüssel deines Erfolgs liegt darin, zu wissen, wer deine Zielgruppe ist. Dennoch wissen viele Entrepreneurs nicht, wie sie ein ganz konkretes und klar definiertes Publikum finden und für sie ein massgeschneidertes Angebot aufbauen können.

Wenn das auch auf dich zutreffen sollte, dann ist an der Zeit, dass du dir einige Fragen stellst und herausfindest, wen du erreichen möchtest, anstatt nur jeden Monat deine Werbeausgaben zu erhöhen und auf den “Lucky Deal” zu hoffen.

Also, hier sind die 10 Fragen, die sich jeder Entrepreneur über seine potentiellen Kunden stellen sollte:

 1. Mach es KONKRET
Vielleicht sieht der erste Punkt für dich trivial auzusehen, aber unterschätze das nicht.
Wenn wir jemanden persönlich treffen, erhalten wir fast immer seinen Namen zu Beginn einer Gesprächs. Wenn wir jedoch unsere Marketingpläne entwickeln und unsere Ziele für das Branding festlegen, fällt uns fast nie ein Name für unseren idealen Kunden ein.

Es klingt albern, aber die Personifizierung deines idealen Kunden durch einen Namen hilft dabei, dein Kunden-Avatar zu erstellen und besser zu verstehen.

 2. Alter und Geschlecht?
Nachdem du den “Namen” deines idealen Kunden kennst, gebe ihm einige echte Eigenschaften. Männlich/weiblich? Wie alt? Überlege, was diese Eigenschaften für dich bedeuten können. Wenn du das Alter deiner Kunden kennst, weisst du bereits viel über deren Sicht auf die Welt und darüber, wo du sie sich aufhalten.
(Beispiel: Wenn du ein Produkt hast das in erster Linie Frauen zwischen 40 – 50 anspricht, dann verwende keine Bilder und Videos mit 20jährigen Top Models).

 3. Sind sie verheiratet oder ledig?
Also – ist deine fiktive Kundin verheiratet oder ledig? Ist es wichtig? Oh ja. Du solltest dir folgende Fragen stellen: Kommen Sie zu einem kritischen Punkt in ihrem Leben? Ist dein Produkt oder deine Dienstleistung in irgendeiner Weise an den Beziehungsstatus gebunden?
Die Berücksichtigung des Unterschieds zwischen dem Verhalten von verheirateten und alleinstehenden Verbrauchern ist der Schlüssel zum Marketing für genau das, wonach Sie suchen.

 4. Was ist ihr Job?
Nun, vielleicht sagst du, “natürlich sollten wir die Berufe unserer Kunden berücksichtigen – das sind grundlegende Dinge.
Genau. Aber ich möchte dich motivieren, viel weiter einzutauchen: Was sagt die Karriere deiner Kunden über sie als Person aus? Hat der Beruf deines Kunden einen Einfluss auf dessen Persönlichkeitsmerkmale, auf dessen Neigung, sich um dein Produkt oder deine Dienstleistung zu kümmern, oder signalisiert er sogar, dass es sich bei ihm möglicherweise um einen schwierigen Kunden handelt, den du sogar ablehnen solltest?
Tauche so tief wie möglich in Welt deiner Kunden ein. Es ist wichtig, die Psychologie dahinter zu verstehen.

 5. Was sind die Grundüberzeugungen deiner Kunden?
Die Grundüberzeugungen deiner Kunden haben sie zu dir geführt. Vielleicht bist du in der Nische “gesundes Essen” oder “Fitness” unterwegs und für deine Zielgruppe ist es ein zentrales Anliegen, sich gesund und möglichst natürlich zu ernähren – sie möchten das dein Brand das auch widerspiegelt.

 6. Welche Gefühle hat dein idealer Kunde in den Sekunden vor dem Kauf Ihres Produkts?
Dies ist eine entscheidende Frage, die sich kaum ein Entrepreneur stellt, aber so viel Gewicht hat. Es ist an der Zeit, über die Gefühle nachzudenken, die deine Kunden während des Kaufprozesses empfinden, währen du sie zum “Warenkorb” bringst.
Es gibt Studien, die eine messbare, reflexartige Reaktion in unserem Körper zeigen, wenn wir Dinge kaufen, die wir als wertvoll empfinden. Wie sieht dieseReaktion für deine Kunden aus?

 7. Wie würde dein idealer Kunde, seine Reise durch deinen Kauf-Prozess beschreiben?
Wir alle möchten, dass jeder Kunde eine einzigartige Erfahrung mit unserem Brand macht. Dazu ist eine eine ganz klare Branding Strategie nötig, die Zuverlässigkeit und Professionalität kommuniziert. Das ist weitaus wichtiger als eine hervorragende 5-Sterne-Bewertung.

 8. Was sagen oder denken deine Kunden im Kontext deiner Marke?
Versetze dich hierzu in die Lage deines Kunden – wenn du Kunde wärst und außerhalb deines Geschäfts stehst, Moder am anderen Ende des Telefons oder vor deiner Präsentation sitzt – was würdest du denken?
Stelle dir diesen internen Dialog vor.
Hier stellst du möglicherweise fest, dass deine Marke nicht die Power hat, die es braucht um andere Menschen anzuzünden. Es ist eine schwierige Lektion zu lernen, aber es ist unglaublich wichtig, um zu wachsen.

 9. Welche genauen Ausdrücke oder Wörter würden sie verwenden, um das was du verkaufst zu beschreiben?
Genau wie bei Punkt 8 ist es an der Zeit, die genauen Wörter und Ausdrücke zu finden, die dein Kunde verwendet, wenn er auf dein Business blickt. In jeder Nische gibt es Schlüsselwörter, die bestimmte Emotionen triggern.
Vielleicht sind es Wörter wie “fantastisch”, “sauber”, “einfach”, “nett”, “bunt” oder “wertvoll”?

 10. Was ist der größte Stressfaktor deines Kunden?
Okay, lassen Sie uns für einen Moment den Stress von dir nehmen und ihn auf den Kunden übertragen. Was ist deine größte Sorge im Zusammenhang mit deinem Geschäft? Kommt ein Abschluss nur nicht zu Stande, weil ________ nicht funktioniert? Oder weil du das Vertrauen unterwegs verloren geht, weil du dich nicht auf die Probleme und Lösung fokussiert hast?

Mit diesen Antworten wirst du die Lösung finden, wem du wirklich mit deinem Produkt oder Dienstleistung helfen kannst.

Stay Tuned

Mat

NOTE: Mehr davon? Du bist herzlich eingeladen, dir die wertvollsten Skills anzueignen, die man sich als Social Entrepreneur aneignen kann, um deine Tribe emotional zu triggern. 👊🏼

This class is a GAME CHANGER. Checkout THIS LINK.

Stay Cool

Mat

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

shares